> english version

RVDS, Pudel Club Resident, Barock Fetischist, Tastengott, einer der rar gesäten, wirklich begnadeten Musiker. Vorwiegend beschäftigt sich der Typ also mit Musik, Musik und noch mal Musik. Und das Ergebnis soll in die Clubs? Ja, das hört man auf der brandneuen ITS002, die RVDS im Synthesizer Studio Hamburg (ein kleiner nach Elektronik riechender Raum, bis oben hin vollgestopft mit analogen Synthesizern und Drummachines) aufgenommen und zusammen mit A DIFFERENT JIMI vor seinem Pferdehof fertig geschmiedet hat. Wie was ist das denn?

LOST WHISTLE � eine Ode an Ilse Werner oder an die Pfeifschule auf La Gomera? Aufjedenfall ein Hit, der Angst macht, denn unter uns: hier wird gezaubert.

MARZIPAN NIGHTMARE � einfach zu erklären. Man nehme 800g Marzipan Rohmasse und verzehrt diese direkt vor dem Schlafengehen und raus kommt das!

HAUSARREST / NICHT ZU HAUSE � eine Ode an House- und an Hausmusik. Feinster Track! für die Cleveren: man kann beide Tracks übereinander legen und raus kommt der wahre Hausarrest, der nicht zu Hause stattfindet, sondern in den Clubs dieser Welt.

RVDS, soviel darf gepetzt werden, ist Richard von der Schulenburg, Jahrgang 1974, vorwiegend mit klassischer Musik aufgewachsen. 1995 Umzug nach Hamburg, wo er erstmals als DJ in Bars auflegte. Nach diversen Bandprojekten stieg er 2000 u.a. in die Band �Die Sterne" als Keyboarder ein, mit denen er inzwischen vier Alben realisierte. 2002 und 2004 wurden zwei Soloalben veröffentlicht, die mit einem charmanten Trash-Appeal ebenso Experimente wie Popperlen enthielten. 2006 und 2007 inszenierte RVDS eine Barock Revue auf Kampnagel Theater in Hamburg.

Nach kurzen Berührungen Ende der 90er mit Clubmusik wuchs bei RVDS ab 2003 das Interesse intensiver daran. Ab 2005 legt RVDS einmal jeden Monat im Golden Pudel Club Hamburg auf (Resident DJ). Er hat u.a. Themenabende veranstaltet, z.B. Stücke zum Thema �Wetter" oder �Farben" aufgelegt. Immer intensiver wurde die Einbeziehung von Clubtracks.

2008 kommt nun alles zusammen: die Clubmusik, der Barock und die weiteren anderen Millionen Einflüsse. Ergebnis sind 4 Stücke feinste Tanzmusik, die er in Zusammenarbeit mit A different Jimi auf dem neuen Label ITS realisiert.

Weitere Infos:
http://www.richard-universum.de
http://www.myspace.com/richardvonderschulenburg